Zum Inhalt springen


lernen und arbeiten -


Aldi-Tüten

Bis zum 4.3.2012 läuft noch im Wilhelm-Hack-Museum die viel gelobte Ausstellung “I love Aldi”.

In diesem Zusammenhang habe ich erfahren, dass die Gestaltung der Tüte von Aldi-Nord von Günter Fruhtrunk stammt. Dieser zu früh und schon 1982 verstorbene Künstler, dessen Werk ich sehr schätze, hat sich leider von diesem Werk später distanziert. “Ich habe gesündigt”, soll er nach seiner Auftragsarbeit für Aldi geäußert haben (Quelle: monopol)

Schade eigentlich. Millionen von Menschen können täglich dieses unlimitierte Multiple nutzen. Populärer kann man Kunst eigentlich nicht machen.

« Leicht Lesen = Verständliches Deutsch für alle! – Gute Laune mit UOGB »

Info:
Aldi-Tüten ist Beitrag Nr. 830
Autor:
Anno Stockem am 25. Februar 2012 um 21:19
Kategorie:
Allgemein
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen