Lebenslanges Lernen

MINTmaps als Teil eines Qualitätsmodells

Der Einsatz von „MINTmaps als integrativer Teil eines umfassenden Qualitätsmodell“, so der Originaltitel, wird hier im Vergleich zum Qualitätsmanagementsystem des C3L – Center für lebenslanges Lernen kritisch reflektiert.

Stockem, A. (2017): MINTmaps als integrativer Teil eines umfassenden Qualitätsmodells, in: Arnold, M./Zawacki-Richter, O./ Haubenreich, J./Röbken, H./Götter, R. (Hrsg.): Entwicklung von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen im MINT-Bereich. Münster: Waxmann, S. 284-288.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.