Allgemein arbeiten

Endspurt

Wir bereiten uns mit Hochdruck auf das erste Audit unserer Zertifizieung (PAS 1037) vor. In der Rückschau bin ich noch immer sehr begeistert davon, wie hilfreich es ist, das eigene Wissen um Prozesse und Abläufe zu kommunizieren und – im notwendigen Maß – zu formaliseren. Natürlich kostet das alles auch Zeit, und davon ist im betrieblichen Alltag nie genug vorhanden. Aber das Nachdenken darüber, was man tut, und ob man es auch auf die beste Art und Weise tut, ist auf allen Ebenen enorm hilfreich. Die wichtigste Voraussetzung für ein Qualitätsmanagement bleibt aber, dass es von oben gewollt ist und von allen getragen wird. Bei uns sind 20% unserer 40 festen Mitarbeiter direkt in der  Qaulitätsmanagement-Gruppe engagiert. So etwas geht natürlich nur bis zu einer gewissen Größe, sorgt aber dafür, dass QM in allen Abteilungen wirklich ankommt. Und nur dann kann es wirksam werden. Dass man nachher sogar ein schönes Siegel dafür bekommt, wird dann zur – erfreulichen – Nebensache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.